Must Have Apps für den Mac

Hier eine kleine Liste der Apps ohne die ich nicht mehr Arbeiten möchte. Diese Apps sind meine absoluten Must-Have-Empfehlungen ohne die auf einem Mac nicht mehr auskommen könnte. Es sind, aus meiner Sicht, klare Kaufempfehlungen. Die Empfehlungen sind in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Schaut einfach selbst …

Themenbereich Alltägliches

Email: MailMate

Dieser Email-Client ist ein Alleskönner. Jeder der sein Email-Account über IMAP abrufen kann wird diesen Client lieben. Er befriedigt alle Ansprüche, sodass jeder vom Anfänger bis hin zum Nerd damit glücklich werden wird. Die Optik des Client ist recht altbacken, diese wird jedoch in Version 2 aufgehübscht werden. Falls ihr jetzt MailMate kaufen solltet, so gilt der erworbene Lizenzschlüssel auch für Version 2. Preis: 49,99 € Hier der Link zur Seite des Entwicklers

Alle Tastaturkürzel auf einen Blick: CheatSheet

Welches war gleich wieder das Tastaturkürzel für einen Screenshot in MacOS X? Einfach die CMD-Taste 3 Sekunden gedrückt halten und es werden alle Kürzel des aktuellen Programms plus die übergreifenden Systemkürzel eingeblendet. NIE MEHR OHNE! Preis: kostenlos Link zum Entwickler

RSS-Reader: ReadKIT

Aktuell der wohl beste RSS-Reader für den Mac, der zudem auch diverse „Read it later“ Dienste wie Instapaper oder Pocket unterstützt. Preis: 5,99 € Link in der Mac App Store

App Starter: Alfred

Ein App-Starter? Wozu? – Weil er einfach alles kann. Rechnen, Websiten aufrufen, Programme starten, sich mit anderen Programmen verknüpfen und Shortcuts ausführen. Bestes Beispiel: Wenn 1Password installiert ist, lässt ich Alfred damit verbinden und mit einem kurzen Kurzbefehl zum Beispiel „1p ama“ wird die Seite von Amazon geöffnet, die Logindaten werden ausgefüllt und abgeschickt. Alfred ist aktuell die 2te App die ich auf einem Mac installiere. Nach dem folgenden 1Password. Preis: kostenlos Link in den Mac App Store

Passwortmanager: 1Password

Ohne jetzt groß über die Gefahren von sich wiederholenden Standardpasswörtern einzugehen – Kaufbefehl! Es könnte nicht einfacher sein mit sichreren Passwörtern umzugehen. 1Password speichert bei neuen Logins gleich die entsprechenden Daten in der Datenbank. Auch kann man sich sichere Passwörter vorschlagen lassen. Bei bekanntem Logins kann man sich mit einem einfache Tastendruck die Logindaten in den gängigen Browsern ausfüllen lassen – super einfach und super sicher! Nebenbei kann man auch noch Softwarelizenzen, sichere Notizen, Persönliche Daten oder Daten von Dokumenten verschlüsselt abspeichern. 1Password ist die erste App die den Weg auf meinen Mac findet – vor allen anderen. Preis: 44,99 € Link in den Mac App Store

Akku Wächter: FruitJuice

Wie geht es eigentlich meinem Akku im MacBook? Der Akku der MacBooks mag es nicht ständig voll geladen zu sein. Damit die Ionen fit bleiben müssen sie in Bewegung gehalten werden. FruitJuice erinnert mich, wenn der Akku voll ist, oder in Schritten von 20 % über den Ladestand. Schön, praktisch, aber nicht zwingend notwendig. Dennoch ein Tipp. Preis: 8,99 € Link in den Mac App Store

Cloudspeicher: Dropbox

Muss man noch was dazu sagen? Ich denke nicht. Preis: kostenlos Hier der Link zu Dropbox

Emailverschlüsselung: GPG Tools

GPG Tools bietet ein einfaches Werkzeug um Emails mit PGP zu verschlüsseln oder zu signieren. Genauer werde ich wahrscheinlich in nächster Zeit darüber schreiben. Daher bleibt es aktuell bei dieser einfachen Empfehlung. Preis: kostenlos Link zum Download

Verschlüsselung von Cloudspeicher: BoxCryptor

Wem Unwohl dabei ist, seine Dateien umverschlüsselt auf einem in den USA beheimateten Server abzulegen, dem sei das Verschlüsselungsprogramm BoxCryptor ans Herz gelegt. Es ermöglicht in der kostenlosen Variante auf einen Cloudservice der Wahl verschiedene verschlüsselte Ordern abzulegen. Boxcryptor richtet sich als „Laufwerk“ auf dem Desktop ein, sodass schnell und einfach jederzeit – ohne Passwortgefrickel – auf die verschlüsselten Daten zuzugreifen. Preis: kostenlos Link zur Entwicklerseite

Themenbereich Produktivität

Aufgabenverwaltung: OmniFocus 2

Der Klassiker im „Getting Things Done“ Bereich. Morgen daran denken die Mülltonne rauszustellen? Einfach eine Aufgabe anlegen. Oder daran denken, dass auf einer Website noch ein Analytics-Script eingebunden werden muss und dann sich daran erinnern lassen, dass die Datenschutzerklärung ergänzt werden muss. Von einfachen Aufgabenlisten bis hin zu verschachtelten großen Projektplanungen, alles ist hier möglich. Einfach perfekt. Ich nutze es täglich und ausgiebig. Preis: 69,00 € Link in den Mac App Store

FTP-Client: Transmit

Wer Daten in das Web oder in einen Onlinespeicher verschieben will – Transmit kann alles, mit fast jedem! Verschüsselt und unverschlüsselt. Via FTP, SFTP, WebDAV oder Amazon S3. Kaufempfehlung! Preis: 29,99 € Link in den Mac App Store

Coding: Coda2

Programmieren in jeder Menge Sprachen – fast alles kann Coda. ActionScript, AppleScript, CFML, CSS, Erlang, HTML, Java, Javascript, LassoScript, LESS, LUA, Objective-J, Perl, PHP, Python, Ruby, Sasse Smarty, SQL, XML und YMAL. Inklusive Syntaxhighlighting und integriertem FTP und SFTP-Client zur Livebearbeitung bereits veröffentlichter Seiten/Scripte. Preis: 64,99 € Link in den Mac App Store

Programmbibliotheken: Dash

In einer Datenbank schnell nachschlagen wie man eine Abfrage in PHP beschreibt und anschl. in CSS hübsch aufbereitet. Dash kann das und macht es perfekt. Nahezu jede Library für Programmiersprachen können heruntergeladen und schnell durchsucht werden. Schnell einfach und übersichtlich. Außerdem ist es möglich eigene Code-Schnippsel anzulegen, zu speichern und diese in der Suche wieder zu finden. Preis: kostenlos Link in den Mac App Store

Blogging: Mars Edit

Die Software schlechthin um offline Blogeinträge für WordPress, Blogger, Tumblr, Sqaurespace 5, TypePAd und anderen Bloggingvarianten vorzubereiten und zu gestalten. Sogar mit Markdown Unterstützung. Preis:
35,99 €
Link in den Mac App Store

Themenbereich: Fotosachen

Lightroom

Dazu wurde schon viel geschrieben. Mehr muss nicht. Die Fotoverwaltungs-/bearbeitungssoftware für Mac und PC. Apples Aperture kommt bei weitem nicht ran, leider. Preis: 84,00 € Link zu Amazon

Bilder fürs Web ohne Qualitätsverlust verkleinern: JPEG mini

Atemberaubend wieviel JPEG mini noch rausholen kann. Die Datengröße von Fotos auf die Hälfte oder noch weniger verkleinern und damit schnell und ohne sichtbare Qualitätseinbußen fürs Web und andere Einsatzzwecke verfügbar machen. TOP. Preis: kostenlos Link in den Mac App Store

Themenbereich: Videobearbeitung

Anfänger: iMovie

Diese Videobearbeitungssoftware bekommt seit kurzem jeder neue Mac Besitzer kostenlos, wenn er einen neuen Macintosh kauft. Auf jeden Fall einen Blick wert und der Einstieg in die Videobearbeitung. Preis: kostenlos bei einem neuen Mac Link in den Mac App Store

Profi Videoanwendung: FinalCut Pro X

Für jeden der an die Grenzen von iMovie stößt – hier die Profisoftware. Wer ab und zu kleine Clips bearbeitet oder schneidet und sich von iMovie zu sehr eingeschränkt fühlt, dem sei FinalCut Pro ans Herz gelegt. FinalCut ist nicht billig, aber für die gebotenen Möglichkeiten nicht teuer. Bei vielen Kinofilmen und TV-Serien wird FinalCut für den Videoschnitt eingesetzt. Preis: 269,99 € Link in den Mac App Store

Themenbereich: Text

Textverarbeitung: Pages

Quasi das Word-Äquivalent von Apple. In der aktuellen Version nicht mehr so leistungsfähig wie früher, dennoch ein gutes Programm zum Schreiben von Briefen und anderen Texten. Preis: kostenlos bei einem neuen Mac Link in den Mac App Store

reduziertes Schreiben: iA Writer

Einfach auf eine leere Seite mit klarer Schriftart reduziert. So kann man sich perfekt auf längere Texte konzentrieren und an Formatierung per Markdown herantasten. Ich liebe dieses Programm um kurz Notizen zu machen und diese schnell zu formatieren. Schaut euch die Screenshots im Mac App Store an, diese sagen mehr als viele Worte und verdeutlichen das einfach und aufgeräumte Konzept. Preis: 4,49 € Link in den Mac App Store

iA Writer weitergedacht: Ulysses

iA Writer ist TOP – für einfache Texte. Für Konzepte für Bücher, mehrere Texte in einer Serie oder ähnliches gibt es Ulsysses. Preis: 39,99 € Link in den Mac App Store

Das wars. Glaub ich. Lest es euch durch. Schaut euch die Apps an. Da einige nicht wirklich billig sind, rate ich vorher den iTunes-Account mit Gutscheincodes aufzuladen. Diese gibt es regelmäßig, nahezu jede Woche, mit 15 – 20 % Rabatt bei verschiedenen Supermarkt-/Elektronikketten.

Falls ihr euch entschließt das eine oder andere Programm zu kaufen, würde ich mich freuen, wenn ihr dies über meine Links tut. Es handelt sich um Affiliate-Links, dies bedeutet, dass der Preis für euch absolut gleich bleibt – ich jedoch eine kleine Provision bekomme.

Kommentar verfassen